16. Januar 2017

Nachtzug.

Reise

Okay, ich war nicht wirklich mit dem Nachtzug unterwegs (schön wär's gewesen!). Trotzdem war der Wochentrip nach Lissabon - der dritte innerhalb von einem Jahr - wieder mal einmalig. Als ich im November 2015 das erste Mal ein paar Tage auf meiner ersten Reise allein in dieser Stadt verbrachte, war ich ziemlich schnell hin und weg. So wie viele andere, die Gegend wird auch von allen Seiten empfohlen und das meiner Meinung nach absolut zu Recht. Was ist es, das mich reizt? Abgesehen von der Nähe zum Meer, dem milden winterlichen Klima, der überschaubaren Größe ist es wohl das einmalige Licht, das es unheimlich leicht macht, atmosphärische Aufnahmen zu machen.

Dieses Mal verschlug es meine Reisebegleiter*innen und mich nach Trafaria auf der Südseite des Tejo. Da ich dort vorher nicht gewesen war, gestaltete sich die Reise als Fahrt ins Blaue. Und dieses Blau war wunderschön.

Abgesehen von der Stadt, die wie immer selbst bei Regenwetter wunderschön anzusehen ist, haben wir es (wieder) zum Praia da Ursa geschafft. Für mich ein Ort, an den ich am liebsten jedes Jahr zurückkehren würde.

Related Posts
Featured
Stille.
Mitte November stieg ich zum ersten Mal allein in den Flieger, um mir ein paar Tage Ruhe und Unabhängigkeit zu gönnen. Der Westen Europas war für mich ein ziemlich unbekanntes Ziel, bislang hat es mich eher Richtung Norden und Osten verschlagen. Dass ich mich aber nahe dem Meer wohlfühlen würde, sta ...
Mehr...