2. März 2017

Ira.

Porträt

In letzter Zeit hatte ich sehr viel Glück mit den Menschen, mit denen ich arbeiten durfte. Einen großen Anteil daran trägt Robin, der mir in der Vergangenheit einige Models vermittelt hat, mit denen er selbst schon gearbeitet hat. Offensichtlich kommen wir ähnlich gut mit bestimmten Charakteren zurecht - besonders überraschend war es also auch nicht, dass beim Shooting mit Ira sofort gute Stimmung aufkam. Und das trotz Regen und klirrender Kälte.

Das Licht im Winter ist einfach zu schön. Wenn mir nicht selbst irgendwann die Finger abfrieren würden, könnte ich wohl stundenlang Porträts machen. Aber das nächste Date mit Ira wird zunächst wohl etwas wärmer werden...

Related Posts
Featured
Friederike.
Ein Mittwochabend im Sommer. Im Hamburger Sommer, der alles in allem frischer als gewöhnlich war. Eigentlich eher ein Hauch von Herbst. Und bevor die letzten Sonnenstrahlen lange Schatten der meterhoch getürmten Container im Hafen auf den Boden warfen, haben sich Robin und ich zusammen mit Paulina, ...
Mehr...
Entschleunigung in der Eifel.
Vor einigen Wochen wurde ich von Christoph Boecken zu einem kleinen Fototreffen in der Vulkaneifel eingeladen. Meine letzten eigenen Meetups waren zwar ganz zauberhaft (hier und hier hab ich drüber berichtet), aber in diesem Jahr fehlte mir etwas die Puste, um wieder eins auf die Beine zu stellen. E ...
Mehr...
Eric.
Das letzte Licht noch schnell mitnehmen, im Schnee spazieren gehen, über die perfekte Welt debattieren...und nebenher noch ein paar Fotos machen. Wenn Fotografinnen Fotografen fotografieren:
Mehr...