26. Januar 2016

Ines.

MeetUp Porträt

Mein erstes MeetUp mit fast 30 großartigen Fotografinnen, Fotografen und Modellen liegt hinter mir und selbst nach einer "Ruhewoche" fehlen mir immer noch die Worte. Ich hätte niemals gedacht, dass der Austausch mit diesen von Paupi liebevoll als Fotohoschies bezeichneten Menschen mir so unheimlich viel bringen würde. Fotografie ist ja bekanntlich eher die Geschichte des einsamen Wolfes. Umso besser, dass ein ganzes Rudel gar nicht unbedingt - wie vorher erwartet - in Rudelschießen ausarten muss - im Gegenteil: Vier Tage und vier Nächte wurde geschnackt, gegessen und getrunken, es wurden Fotos gemacht, gemeinsam bearbeitet, diskutiert. Wie das dann besonders künstlerisch wertvoll aufgearbeitet wurde, kann bislang hier, hier und hier bewundert werden. 😉

Trotz der großartigen Stimmung kommt aber auch bei einem so kreativen Treffen mal kurz Apathie auf, zumindest bei mir. Ich hatte das Gefühl, keinen klaren und schon gar keinen inspirierten Gedanken fassen zu können. Abhilfe schaffte dann ein kurzer Ausflug auf meine Luftmatratze, und plötzlich war die Bildidee da. Vermutlich sollte ich öfter einfach mal schlafen anstatt mich frustrieren zu lassen. Habe ich schon erwähnt, dass ich viel auf diesem MeetUp gelernt hab?!

Hier jetzt eine kleine Serie mit Ines, die sehr spontan und ohne zu zucken für meine Idee zu haben war. Eine Besonderheit bei diesem Shooting: Ich hatte seit langem mal wieder professionelle Assistenz dabei. Könnte ich mir gefallen lassen. Danke!

Related Posts
Featured
Ebbe und Flut.
Nach einem tollen ersten MeetUp für mich in Bayern war es an der Zeit, mal was Eigenes auf die Beine zu stellen. Und so hab ich ein paar Monate lang mal mehr mal weniger kontinuierlich am #ebbeundflut gebastelt, bis wir uns dann mit 16 Menschen Anfang Oktober in einem unfassbar schönen Haus auf der ...
Mehr...
Ira.
In letzter Zeit hatte ich sehr viel Glück mit den Menschen, mit denen ich arbeiten durfte. Einen großen Anteil daran trägt Robin, der mir in der Vergangenheit einige Models vermittelt hat, mit denen er selbst schon gearbeitet hat. Offensichtlich kommen wir ähnlich gut mit bestimmten Charakteren zure ...
Mehr...
Mandy.
Am letzten Freitag war ich auf dem Weg nach Kiel. Im Prinzip eigentlich den gesamten Tag, Hitzewelle und Stau Richtung Meer sei Dank. Mein geplantes Treffen mit SailorRabble verschob sich also immer weiter nach hinten, bis ich schon kurz davor war, abzusagen. Zum Glück hab ich es nicht gemacht, denn ...
Mehr...